Hochzeit, der schönste Tag im Leben – nicht der teuerste! Verivox – Schlau mit V


Die Hochzeit ist für viele der schönste
Tag im Leben. Das kostet aber auch jede Menge Zeit, Geld und Organisationstalent.
Auf was ihr alles achten müsst, wie ihr das bezahlen könnt und welche
finanziellen Vorteile Ehepaare haben, das klären wir heute bei Schlau mit V. Wie sieht deine Traumhochzeit aus? Also
schon eine tolle Location, ein Schloss oder ein altes Landhaus. Also wo, ist wurscht,
Hauptsache mit Flip-Flops oder barfuß. Aber Hauptsache so richtig schön und
romantisch, ein schönes Kleid will ich. Genau die Braut sollte da sein, das
wäre vielleicht ganz gut. Dass jemand heult, ich will, dass jemand heute bei meiner
Hochzeit! Glaubst du, deine Hochzeit würde sehr
teuer werden? Meine wäre günstig und deine wäre teuer. Wahrscheinlich. Wenn ich es mir leisten könnte, dann sehr teuer.
Zwischen 30 und 50… Ich hab gar keine Vorstellung, wie viel eine Hochzeit kostet, aber… sagen wir so
60.000? Ist das realistisch? Die royale Hochzeit von Prinz William und Herzogin
Kate soll über 30 Millionen Euro gekostet haben.
Aber auch wenn ihr nicht aus königlichem Hause stammt, wird das Hochzeitsfest wohl
nicht ganz billig. Laut Umfragen geben die meisten Leute zwischen 5- und
10.000 Euro für ihre Hochzeit aus. Deshalb braucht ihr zur besseren Planung
erst einmal eine Schätzung der wichtigsten Kostenpunkte: Romantischer
Landsitz oder Gemeindezentrum? Großes Buffet oder Restaurant? Live-Band oder DJ? Und natürlich dürft ihr das Brautkleid nicht vergessen. Wenn euch euer Geld
nicht reicht, ihr aber auch nicht von anderen abhängig sein wollt, kann euch
ein Hochzeitskredit helfen. So habt ihr das Geld sofort zur Verfügung und könnt
es später in Raten zurückzahlen. Aber Achtung: Hier könnt ihr schon im
Voraus richtig viel Geld sparen. Ein Beispiel: Wer einen 15.000 Euro
Kredit mit günstigen Zinsen findet, zahlt in fünf Jahren insgesamt 1.500 Euro
weniger Zinsen im Vergleich zu einem marktüblichen Kredit. Vergleicht auf
jeden Fall die Zinsen von verschiedenen Krediten und klärt ab, wie viel Geld ihr
für die monatlichen Raten übrig habt. Wenn ihr den passenden Kredit gefunden
habt, beantragt ihn am besten zu zweit. Paare, die einen Kredit gemeinsam
beantragen, haben eine höhere Chance auf eine Kreditzusage und
weil bei zwei Verdienen das Risiko aus Sicht der Banken besser verteilt ist, bekommt ihr häufig auch bessere Zinsen. Auch nach der Hochzeit könnt ihr als Ehepaar
von vielen finanziellen Vorteilen profitieren:
Viele Versicherungen braucht ihr nicht doppelt, oft reicht eine
Familienversicherung zusammen, zum Beispiel bei der Haftpflicht oder beim
Rechtsschutz. Wenn nur einer von euch ein Auto hat, kann er den anderen künftig als
weiteren Fahrer mitversichern – und das ohne Mehrkosten. Nach der
Hochzeit landet ihr in Steuerklasse vier. Verdient ihr ungefähr gleichviel, könnt
ihr beide in Klasse vier bleiben; verdient ihr unterschiedlich viel, kann
es sich lohnen, in drei und fünf zu wechseln.
Für ein gelungenes Hochzeitsfest ist eine gute Planung unabdingbar.
Deswegen haben wir euch eine Checkliste zusammengestellt. In der findet ihr alles
Wichtige Schritt für Schritt. Wenn ihr noch Fragen habt, stellt sie uns
in den Kommentaren. Wir wünschen euch ein schönes
Hochzeitsfest, bis zum nächsten mal bei Schlau mit V.

2 Comments

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *